Modelle von Harley-Davidson haben den geringsten Wertverlust

Discover More – Der Traumjob ist vergeben!
29. April 2015
Project LiveWire – Sie dürfen entscheiden!
8. Mai 2015

Modelle von Harley-Davidson haben den geringsten Wertverlust

Die 10 besten Kamasutrastellungen, die 20 größten Irrtümer über Hitler, die 30 beliebtesten Talsperren Deutschlands – unsere Medien quellen über von (selten) mehr und (meist) weniger klugen Ratings und Rankings, die obendrein allzu gern von ihren Urhebern manipuliert werden. Eine ungemein sinnvolle und garantiert nicht verfälschte Rangliste hat dagegen unlängst der Informations­dienstleister Schwacke veröffentlicht. Die hessischen Fakten-Checker kennen sich mit Fahrzeugen bestens aus: Seit fast sechzig Jahren erheben sie regelmäßig Marktdaten und erstellen Analysen sowie die „Bibel“ der Gebrauchtfahrzeuge, die berühmte Schwacke-Liste. Jetzt hat Schwacke einmal mehr festgestellt, dass die Motorräder mit dem geringsten Wertverlust den Harley-Davidson Schriftzug am Tank tragen.

Basis der Untersuchung war die Auswertung der Gebrauchtpreise der 25 beliebtesten Maschinen Deutschlands aus dem Jahr 2012 – unter ihnen: zwei Harleys. Solche Dreijährigen haben inzwischen im Schnitt 25.000 Kilometer auf der Uhr und sind noch etwa 62 Prozent ihres Neupreises wert. Die beiden Ausreißer stammen aus den USA: Restwert-König unter Deutschlands zulassungsstärksten Motorrädern ist die Dyna Fat Bob. Sie erzielt nach drei Jahren noch einen Restwert von stattlichen 75,2 Prozent. Auf Platz Zwei des Rankings behauptet sich mit einem Restwert von 74,6 Prozent die Forty-Eight. Werte zwischen 64,0 und 66,8 Prozent erreichen die nächstplatzierten Wettbewerber aus Italien, Deutschland, Österreich und Großbritannien.

„Qualität, Zuverlässigkeit und eine stabile Neupreispolitik zahlen sich halt auch bei den Gebrauchtpreisen aus“, freut sich Frank Klumpp, Marketing Director, Harley-Davidson Germany GmbH, „gut für alle, die irgendwann ihre Harley durch ein neues Bike ersetzen wollen!“ Die Neue stammt dann in den allermeisten Fällen wieder aus Milwaukee, USA, denn wer sich einmal für eine Harley entschieden hat, der bleibt der Marke in der Regel treu.

Auf geprüfte und garantierte Qualität darf sich der Kunde natürlich auch jederzeit verlassen, wenn er sich für eine gebrauchte Maschine interessiert. Zu diesem Zweck hat die Company das „Harley-Davidson Originals“-Gebrauchtfahrzeug-Siegel entwickelt. Motorräder mit diesem Siegel wurden vom Vertragshändler mittels eines 99 Punkte umfassenden Checks auf Herz und Nieren geprüft. Sind alle Tests bestanden, stellt der Dealer überdies eine einjährige Gebrauchtfahrzeug-Garantie aus. Nur auswählen muss man das Motorrad noch – und dazu am besten ein ganz persönliches Ranking der mög­lichen Wunschbikes aus dem Harley Portfolio erstellen. Hier findet man Entscheidungshilfen für Neumaschinen und hier gibt’s jede Menge erstklassige Gebrauchte mit dem „Harley-Davidson Originals“-Siegel vom Vertragshändler.