Alles rund um die Einwinterung

Jack´s Inn 54 – Let´s rock!
22. Oktober 2020
We are the Champions
23. Oktober 2020

Alles rund um die Einwinterung

Die Temperaturen sinken und mit ihnen auch die Motivation, das Motorrad aus der Garage zu holen.
Der Winter steht uns Bikern bevor und hier erfahren Sie alles rund um die Winterpflege, damit die Harley-Davidson auch im Frühjahr einwandfrei gestartet werden kann und im selben Glanz erscheint, mit dem sie abgedeckt wurde.

Mit dieser Anleitung machen Sie Ihr Motorrad fachgerecht für die Lagerung bereit und verhindern so, dass Korrisions-, Batterie-, Vergaser- und sonstige Standschäden, welche bei schlampigem Einwintern auftreten, zum Saisonstart zum Vorschein treten.
1. Was mache ich mit dem Benzin in meinem Tank?

Viele Fahrer sind verunsichert und wissen nicht, soll ich das Motorrad nun vor dem Lagern volltanken oder möglichst leer fahren?
Unsere Expertenantwort: Für Harleys mit einem üblichem Tank aus Stahl ist es ein Muss, dass der Tank vor dem Abstellen der Maschine voll gemacht wird.
Bis zur oberen Rand des Tanks vollgetankt und dem speziellen Harley-Davidson Benzinzusatz müssen Sie sich keine Sorgen machen.

Wozu braucht man den Benzinzusatz?

Ganz einfache Physik: Wasser ist schwerer als Benzin und legt sich daher bei längerer Standzeit unten ab.
Das kann im Frühjahr einen ruckeligen Start auslösen.
Der Harley-Davidson „Ethanol Guard, Fuel Stabilizer“ , welchem Korrosionshemmer beigemischt sind, die Tank, Kraftstoffleitungen, Vergaser und Einspritzventile vor der langfristig schädlichen Wirkung ethanolhaltigen Kraftstoffs schützen, erhalten Sie bei uns im Onlineshop oder vor Ort.

Nach Befüllen des Tanks und Hinzufügen des Stabilisators empfehlen wir noch eine kleine Runde zu drehen, damit das Wundermittel ins System gelangt und den kompletten Lauf schützt.

 
2. Service, Reparaturen und Umbauten

Sollte Ihnen vor dem Einwintern einfallen, dass an Ihrer Harley ein Service (Kundendienst oder Jahrescheck) fällig ist oder eine Reparatur durchgeführt werden muss, dann melden Sie sich vor der Saison in der Werkstatt. Über den Winter haben wir was die Termine betrifft, mehr Kapazität und können uns voll und ganz auch Umbauwünschen widmen.

Wir empfehlen Ihnen, vor Allem einen Ölwechsel vor dem Einlagern durchzuführen, da altes Öl Substanzen erhält, das während der Standzeit Kolben, Lauffäden und das Lager angreifen können.
Bei Harleys mit speziellen Hydrostößeln kann es sein, dass diese durch die Standzeit verharzen und müssen somit vor dem Winterschlaf gründlich gereinigt bzw. erneuert werden.

Gerne führen wir diesen Ölwechsel inkl. neuen Ölfilters für Sie in der Werkstatt durch.

Bei Interesse an einem Umbau an Ihrer Harley eignet es sich diesen jetzt gegen Herbst zu planen, sodass wir reichlich Zeit haben, die Lieferzeiten abzuwarten und die Maschine über den Winter auf der Bühne zu customizen. Wer möchte schon in der Saison einige Wochen auf sein Bike verzichten müssen?
 
3. Gründliche Reinigung und vorsorgliche Pflege

Bevor das Motorrad in den Winterschlaf versetzt wird, muss es noch einmal so richtig gereinigt werden.
Sollten Sie nicht eines unserer gründlichen Reinigungspakete in Anspruch nehmen, gilt folgendes:
Alle Verschmutzungen müssen sorgfältig entfernt werden, hierzu können die speziellen Harley-Davidson Reinigungsmittel wie dem Quick Wash, dem Bug Remover oder dem Wheel & Tire Cleaner verwendet werden - alles erhältlich im Onlineshop und vor Ort.

Lackteile, Windschutzscheiben sowie Seitendeckel werden im Idealfall mit einem Hartwachskonservierer beschichtet, wie dem AERO Fusion, dem Polymer-Carnauba-Wachs, welches ebenfalls online erhältlich ist.

Auch korrisionsgefährdete Teile (Zersetzung, Verfärbung) wie der Auspuff, die Felgen und Speichen werden idealerweise ebenfalls mit Konservierungsmittel eingeschmiert.

Stellen, die ganz gerne vergessen werden, jedoch auch gründlich sauber gemacht werden sollten liegen unter dem Tank, hinter den Verkleidungen und unter dem Sitz. Diese Stellen sollten nach der Reinigung vollständig trocken sein!

Auch die Reifen sollten sorgfältig behandelt werden. Vor der langen Standzeit empfehlen wir den Reifendruck um max. 0,5 bar zu erhöhen und die Maschine aufgrund der Reifen unterzubauen. Das bedeutet, die Reifen auf einen Untergrund zu stellen, der schonend für die Reifen ist.
Auch das gelegentliche Bewegen der Reifen (vor- und zurückschieben) verhindert Schäden.

Bitte prüfen Sie auch den Stand der Kühlflüssigkeit und die enthaltene Konzentration des Frostschutzmittels. Sollte dieses mangelhaft sein, gibt es bei Westpoint den Harley-Davidson Genuine Extended Life Antifreeze & Coolant.
 
4. Stellplatz und Abdeckung

Der Abstellort für die Maschine ist entscheidend, denn bei der Auswahl müssen Temperatur und Witterungsverhältnisse berücksichtigt werden.
Ideal wäre ein trockener, gut belüfteter, nicht allzu warmer Keller- oder Garagenraum.
Ob die Maschine im Innenraum oder außen steht, sie muss mit einer Plane abgedeckt werden.
Harley-Davidson Abdeckplanen sind mit einer lackschonenden Innenschicht ausgestattet.

Was Sie beachten müssen ist die genaue Passform – Abdeckplanen gibt es für jede Modellfamilie.
Sie darf nicht zu groß sein und dadurch flattern. Außerdem schützt sie das Motorrad dann auch nicht ausreichend vor Wind, Wetter und Tieren.

Wir empfehlen, die Plane an trockenen und windigen Tagen abzumachen und durchzulüften, um Kondensbildung rechtzeitig vorzubeugen.

Die Planen für Ihr Motorrad finden Sie bei uns im Onlineshop.
 
5. Last but not least: Pflegetipps zur Batterie

Wichtigster Punkt der Wintereinlagerung ist die richtige Wartung und Pfelge der Batterie.
Idealerweise wird die Batterie über das Winterlager ausgebaut und extern gelagert, wo dann der Säurestand gemessen und sie aufgeladen werden kann. Beim Laden bitte beachten, dass Überladung mindestens genauso schädlich wie teilweises, halbmäßiges Laden ist.

Daher haben wir ein spezielles, batterieschonendes Ladegerät, welches ein Fahrverhalten simuliert und somit die Batterie immer perfekt lädt, sowie Schäden vermeidet.

Batterieladegeräte findet Ihr im Onlineshop.

Sollte die Batterie bereits zu alt oder tiefenentladen sein, findet ihr neue Batterien bei uns im Laden.

Falls die Batterie nicht ausgebaut wird, sondern in der Maschine bleibt, ist es wichtig zu beachten, dass Dauerverbraucher wie die Alarmanlage deaktiviert werden, oder die Maschine am Ladegerät bleibt.
Diese ziehen die Batterie durchgehend leer.

 
Gerne übernehmen wir für Sie die allumfassende und professionelle Einlagerung und pflegen die Harley-Davidson sorgfältig.
Alle Produkte finden Sie im Shop.